freiflug

du hast mir einen namen gegeben. und ich trage ihn auf meiner haut. gemalt. von dir. mit diesen mächtigen unter- und oberlängen. die von dir berichten. mehr als du sagen konntest. gegeben hast du. pur und nur. ohne frage. heilung auf meine haut. weggestreichelt die male die ich davontrug. beim durchsfeuergehen. [umsonst. die ganze hölle durchquert.] ich spüre sie nicht mehr. seitdem du über mich gestrichen bist. mit diesem verstehen. von dem ich immer nur aus träumen wusste. ich trage große mächtige flügel. wieder. trage ich sie. ungestutzt. schön und schwingend. wie nie. wie deine. um mit dir fliegen zu können. wir beide. ohne große worte. deren schwere so lähmt und am boden hält. wir sind frei. wie der wind. mit dem wir uns bewegen. [südwestpassat.] siehst du die sonne in meinen augen? es ist deine. die in mir aufgeht. morgens. mittags. abends. und auch nachts. seitdem unsere farben sich vermischten. himmelblau. orange. und silber. jetzt. heute. hier. nimm meine worte. ich nehme sie nicht mehr zurück: ich will. dich. bleiben lassen.          


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!