strandhaus

heute bin ich noch einmal hierher gekommen. noch einmal wieder zurück gekehrt. hierher. ich musste. wollte. noch einmal das warme holz der veranda berühren. den duft der getrockneten lavendelsträuße atmen. das knarren der bohlen hören. und das plätschern des brunnens hinterm haus. habe noch einmal alle bilder angesehen. mit den fingerspitzen übers bett gestrichen und in den schönen alten spiegel mit der goldenen stuckrahmung geschaut (ich konnte den duft wahrnehmen von frischgebackenem brot und frischen fischen. zitrone und salbei) mich auf die terrasse gesetzt. mit dem blick aufs nahe meer. meine beine auf dem geländer abgelegt und darüber hinaus. über meine eigenen füße hinaus gesehen. über mein eigenes ende. über meinen eigenen horizont. weiter gesehen. in die unendlichkeit. hinter dem meer. das mit seinem steten kommen und gehen. und wieder kommen. und wieder gehen. wechselnd in seiner farbe. wie auch in seinem ungestüm und sanft sein. wendend. stetig. von zärtlich. zu gewaltig. Tröstet.

alle fragen sind gestellt. alle antworten gegeben. ich weiß. dass ich nun gehen muss.  und nicht wiederkehren werde. nicht so. vielleicht. anders. wenn. dann: als warmes streicheln. das mit dem wind vom meer kommt und dir durchs haar streift.


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!